Teilprojekt 2019: Maikammer

Das südpfälzische Maikammer mit seinen über 4.000 Einwohnern ist vor allem bekannt für seine exzellenten Weine und die malerische Lage zu Füßen des Kalmit oder in der Nähe des Hambacher Schlosses. In KuLaDig-RLP wurde im Projektjahr 2019 allerdings – nachdem früher schon zahlreiche Bildstöcke und Flurkreuze erfasst wurden – eine ganz andere, weniger bekannte Seite der Stadt digital aufbereitet: die Industriegeschichte. Am Beispiel der zeitweise international gefragten Emaille-Fabrik der Gebrüder Ullrich wurde die industrielle Entwicklung wie auch deren Sozialgeschichte nachgezeichnet. Und „nebenbei“ wurde in Maikammer auch noch der Zollstock erfunden.

Da sich der Projektbeginn in Maikammer etwas verzögerte, konnte hier ausnahmsweise kein studentisches Projektteam unterstützen. In die Bresche sprang der ortsansässige Verein „Club Sellemols“ der „Historienfreunde Maikammer-Alsterweiler“, der mit Hilfestellung durch die Projektleitung die einzelnen Objekte erfasste und den Themenbeitrag erarbeitete:
https://www.kuladig.de/Objektansicht/SWB-305422

Diese Geschichte wurde zudem nicht nur in KuLaDig-Beiträgen erfasst, sondern – wieder modellhaft – als multimedial erzählte Geschichte, die mit den KuLaDig-Objekten verknüpft ist: https://sway.office.com/enbMxGHmA1cXnYLm?ref=Link

Momentan in Vorbereitung sind weitere Filme sowie die Sichtbarmachung der Stationen in einem Ortsrundgang zur Industriegeschichte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s