Hilfe für Kommunen

Ansprechpartner bei der SGD Süd

Kommunen, die nicht im Rahmen des Projekts unterstützt werden können, sich aber für die Digitalisierung ihres kulturellen Erbes in KuLaDig interessieren, können sich an Matthias Dreyer, den KuLaDig-Koordinator für Rheinland-Pfalz, wenden:

Dipl.-Ing. Matthias Dreyer
Struktur–und Genehmigungsdirektion Süd
Friedrich-Ebert-Straße 14
67433 Neustadt an der Weinstraße
Matthias.Dreyer@sgdsued.rlp.de
Telefon: 06321/99-3090

Für diese Kommunen wird das Projekt Qualitätstandards und Leitlinien entwickeln sowie Best-Practice-Modelle vorstellen, damit möglichst viele rheinland-pfälzische Gemeinden von den Erkenntnissen aus dem Projekt profitieren. Einen Eindruck geben hier auf der Website des Projekts bereits die „Modelle“ und insbesondere die Informationen zur Konzeption eines KulaDig-Beitrags.

  1. Grundlagenwissen zu KuLaDig
  2. Die Konzeption
  3. Der Arbeitsprozess
  4. Multimedia am KuLaDig-Objekt
  5. Möglichkeiten der Verwertung

Musterbeitrag

Wie ein Eintrag prinzipiell aufgebaut ist, zeigt der Musterbeitrag von KuLaDig.

Videos zum Arbeitsprozess in KuLaDig und MediaFiler

Die Arbeit in der Bearbeitungsmaske von KuLaDig erfordert eine Vielzahl verschiedener Arbeitsschritte. Zur Unterstützung bei der Einarbeitung, möchten wir Ihnen den Arbeitsprozess in den folgenden Videos schrittweise darstellen und erläutern.

Video 1: Das Herunterladen des Desktop-Clients, um in die Bearbeitungsmaske von KuLaDig zu gelangen


Video 2
: Das Anlegen eines KuLaDig-Objektbeitrags in der Bearbeitungsmaske von KuLaDig


Video 3
: Das Anlegen eines Themenbeitrags (SWB-Objekts) in der Bearbeitungsmaske von KuLaDig


Video 4
: Das Ergänzen eines KuLaDig-Beitrags durch Medien (Bilder und Audio)


Video 5
: Das Anlegen einer KuLa-Tour



Video 6: Wie werden KuLaDig-Objekte in Suchmaschinen gelistet?