Teilprojekt 2019: Kamp-Bornhofen

Kamp-Bornhofen ist eine Ortsgemeinde mit gut 1500 Einwohnern mitten im Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal, bekannt vor allem als Wallfahrtsort mit dem Kloster Bornhofen und als Sitz der Höhenburgen Liebenstein und Sterrenberg, genannt die „Feindlichen Brüder“.

Kamp-Bornhofen ist zudem schon durch seine Lage am Rhein prädestiniert als Schifferort; noch prägender war aber die Flößerei. Deshalb wurde bei der Zusammenarbeit mit KuLaDig-RLP die Flößer- und Schifffahrtsgeschichte des Ortes als Rahmenthema ausgewählt, deren Tradition nicht nur im Museum im Rathaus, sondern auch im Kindergarten oder auf dem Rheinfloß-Spielplatz weitergegeben wird.

https://www.kuladig.de/Objektansicht/SWB-305434

Da der Ort erst etwas verspätet ins Projekt einsteigen konnte, konnten hier keine Studierenden tätig werden, sondern gab es gezielte Unterstützung durch die Projektleitung. Als Wissensträger fungierten die Leiter des Museums. Eine Besonderheit des Teilprojekts ist, dass hier mit Unterstützung der lokalem Kita sogar kindgerechte Fassungen der KuLaDig-Beiträge entstanden sind:

Momentan werden noch Exponate im Museum digital erfasst, die mit den Stationen im Ort wie dem ehemaligen Floßliegeplatz oder dem Schiffermast verbunden werden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s